Seite wählen

Operative orthopädische Therapiemöglichkeiten

Extensionstherapie

Die Extensionstherapie (auch bekannt als Traktionstherapie, Dekompressionstherapie oder Streckbehandlung) wird seit Jahrhunderten erfolgreich in der physikalischen Medizin angewendet. Hauptanwendungsbereiche für die Extensionstherapie in Bremen sind die Wirbelsäulen- und Hüft-Extension.

Die Therapie der Wirbelsäulenstreckung bewirkt eine Entlastung der Wirbelsäule und des umliegenden Gewebes. Durch die Reduzierung des Druckes werden die Bandscheiben entlastet und außerdem irritierte Nerven beruhigt.

Die horizontale Extension mittels computergesteuertem Zuggerät in horizontaler Lage stellt eine angenehme Behandlungsalternative dar, welche sowohl eine exakte Dosierung, wie auch eine pulsierende oder dynamisch intermittierende Zugentlastung ermöglicht. Durch den sanften, einschleichenden Zugkraftanstieg wird eine psychogene Gegenreaktion vermieden. Außerdem wird in den Entspannungsphasen ein Minimalzug aufrechterhalten und somit das Gelenk über die gesamte Behandlung dauerhaft entlastet.

In Kombination mit Hochfrequenztherapie können zudem kumulative und potenzierende Effekte erzielt werden: Die elektromagnetischen Wellen werden im tieferliegenden, wasserhaltigen Gewebe direkt in Wärme umgesetzt (Konversion) und wirken elastizierend und stoffwechselfördernd auf die die Wirbelsäule umgebenden Strukturen bei gleichzeitiger Durchblutungssteigerung und erhöhter Phagozytenfunktion. Sollten Sie Fragen rund um die Extensionstherapie, Kosten oder die Behandlungsdauer haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren!

Extensionstherapie Bremen
Orthopädie Bremen Nord

Henning Trumann
Praxis für Orthopädie und Unfallchirugie

Hammersbecker Str. 224a
28755 Bremen

0421 606020

Kontaktformular

Termin vereinbaren

Henning Trumann:

Praxis für Orthopädie und Unfallchirugie
Praxisteam Henning Trumann

Über uns:

Ein starkes Team

Philosophie Behandlungen Orthopädie

Ein breites Spektrum:

Unsere Philosophie
Praxis Bilder Orthopäde Bremen

Impressionen:

Einblick in die Praxis