Seite wählen

Operative orthopädische Therapiemöglichkeiten

Magnetfeldtherapie

Der Einsatz der Magnetfeldtherapie zur Schmerzlinderung gehört zu den physikalischen Therapien und basiert auf der Möglichkeit durch das Setzen physikalischer Reize die Selbstheilungskräfte des Körpers zu stärken.

Zwar ist die Magnetfeldtherapie schon seit Jahrhunderten bekannt, medizinisch wissenschaftlich wurde aber 1974 erstmals über die Nutzung von pulsierenden Magnetfeldern zur beschleunigten Heilung von Knochenbrüchen berichtet.

Durch den Einsatz von Magnetfeldern kann eine periodische Umpolung von elektrischen und magnetischen Momenten in der Zelle erreicht werden.

Dieses führt zu einer Vielzahl an biochemischen Reaktionen: erhöhte Durchlässigkeit der Zellmembran, erhöhte Beweglichkeit der Moleküle und Ionen in der Zelle und Steigerung des Zellstoffwechsels. Im Gewebe steigt nach der Therapie der Sauerstoffgehalt an. Diese Vorgänge stimulieren die Regenerationsfähigkeit nach Unfällen und Operationen sowie bei schmerzhaften Überlastungen von Sehnen und Muskeln. Träger von Herzschrittmachern dürfen sich der Therapie allerdings nicht unterziehen. Bei Fragen zur Magnetfeldtherapie, Nebenwirkungen und anderen Rückfragen, sprechen Sie uns gerne an!

Magnetfeldtherapie Nebenwirkungen

Bei folgenden Beschwerden empfiehlt sich die Magnetfeldtherapie in Bremen:

$

Sehnen- und Muskelverletzung /-degeneration

$

Arthritis

$

Arthrose

Orthopädie Bremen Nord

Henning Trumann
Praxis für Orthopädie und Unfallchirugie

Hammersbecker Str. 224a
28755 Bremen

0421 606020

Kontaktformular

Termin vereinbaren

Henning Trumann:

Praxis für Orthopädie und Unfallchirugie
Praxisteam Henning Trumann

Über uns:

Ein starkes Team

Philosophie Behandlungen Orthopädie

Ein breites Spektrum:

Unsere Philosophie
Praxis Bilder Orthopäde Bremen

Impressionen:

Einblick in die Praxis